Norbert Dazian - 20 Jahre im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank

Die Raiffeisenbank Kitzinger Land eG verabschiedete ihr langjähriges Aufsichtsratsmitglied und Vorsitzenden Norbert Dazian mit einer Feierstunde.

Bankdirektor Albrecht Hack blickte in seiner Laudatio auf 20 Jahre zurück. Als Dazian seine Tätigkeit begann, habe man noch den Telefonhörer in die Hand genommen und sein gegenüber persönlich gesprochen. Heute gebe es digitalisierten Verkehr mit Mail und SMS.

Als Berufsschullehrer habe Dazian reichlich Erfahrung im Umgang mit Menschen in die Arbeit einbringen können. Hack fasste zusammen, dass Dazian 25 Jahre dem Meisterausschuss vorstand und Gesellen prüfte, 23 Jahre als Feuerwehrkommandant in seiner Heimatgemeinde Iffigheim diente, 18 Jahre im Gemeinderat saß, davon zwölf Jahre als zweiter Bürgermeister, 35 Jahre in der Kirchenverwaltung mitwirkte und nicht zuletzt 20 Jahre als Aufsichtsratsmitglied die Interessen von Kunden und Bank vertrat, davon acht Jahre als Vorsitzender. Für seinen ehrenamtlichen Einsatz wurde Dazian bereits mit der Staatsmedaille für ehrenamtliche Verdienste ausgezeichnet. Dabei habe ihm Ehefrau Sieglinde jederzeit den Rücken gestärkt. Hack überreichte namens des Vorstandes und des Aufsichtsrates die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrates.

Dazian räumte ein, sich eigentlich auf einen Abend mit den Kollegen gefreut zu haben, von der Ehrung habe er keine Ahnung gehabt. Die Bank habe er stets als Institution gesehen und dementsprechend seine Arbeit im Aufsichtsrat gemacht. Inzwischen habe er sogar Entzugserscheinungen, denn der Kontakt zu Bank und Kollegen fehle.

Als Nachfolger im Vorsitz des Aufsichtsrates hat Dazians bisheriger Stellvertreter Norbert Droll die Arbeit bereits aufgenommen.

Auf dem Foto (von links): Albrecht Hack, Sieglinde und Norbert Dazian, sowie Norbert Droll